Autoren und Fotografen aus unserem Verlagsprogramm

Daniel Althaus

Dr. Daniel Althaus

Biografie:
1978 in Göttingen geboren.
Studium der Mittleren und Neueren Geschichte sowie Politikwissenschaft an der Universität Göttingen.

2006 machte er seinen Magister mit einer Abhandlung über die Wilderer im Solling und der Versuch ihrer Bekämpfung im 18. und 19. Jahrhundert. Er promovierte 2001 mit einer Arbeit über sein Heimatgebiet, das sich mit der dortigen Geschichte zur Glasherstellung befasst.

Er engagiert sich im Sollingverein, dessen 2. Vorsitzender er ist, und im Museums- und Kulturverein seines Heimatortes Ahlbershausen. Althaus ist als Stadtarchivar und Museumsleiter in Uslar angestellt. Zudem ist er Stadtführerin Uslar. Sein Hobby ist die Jagd.

Veröffentlichungen:

  • Die Wilderei im Solling und der Versuch ihrer Bekämpfung im 18. und 19. Jahrhundert, Verlag Mitzkat, 2006
  • Kaisers Zeiten. Das Uslarer Land um 1900, Mitautor, Verlag Mitzkat
  • Die Fabrik im Wald - Glas und Spiegel aus Amelieth und Polier, 2015 Verlag Mitzkat
Wolfgang Bellmer

Wolfgang Bellmer

Wolfgang Bellmer

Jahrgang 1940, Notar i.R., in Holzminden geboren. Er lebt in Holzminden, Berlin und im Ostseebad Rerik. Er arbeitet als Maler und Schriftsteller und leitet eine Immoblien-Firmengruppe (siehe Biographie). 

Veröffentlichungen:

Elise und ihre Schwäche für den aufrechten Gang - Band 1, Verlag Mitzkat 2016
Elise und die Sonate der Angst - Band 2, Verlag Mitzkat 2017

Elise und die Summe der Tage, - Band 3, Verlag Mitzkat (erscheint Mitte März 2018)

 

http://wolfgang-bellmer.de/biographie.php

Dr. Michael Bischoff

Dr. Michael Bischoff

Biografie
Studium der Kunstgeschichte, Geschichte und Klassischen Archäologie in Braunschweig, Halle/Saale und Berlin. Promotion im Fach Kunstgeschichte an der Freien Universität Berlin. Seit 2003 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Weserrenaissance-Museum Schloß Brake, Lemgo.

Veröffentlichungen:

  • Schlösser der Weserrenaissance (als Herausgeber, zusammen mit Hillert Ibbeken), Stuttgart, London: Edition Axel Menges 2008
  • Diana und Aktäon – eine ikonographische Erfolgsgeschichte in Venedig, Rom und Prag, in: Heiner Borggrefe, Vera Lüpkes, Lubomír Konečný und Michael Bischoff (Hg.): Hans Rottenhammer (1564-1625). Symposionsband Weserrenaissance-Museum Schloß Brake (17.-18. Februar 2007), Marburg: Jonas Verlag 2007, S. 73-88
  • Hans Rottenhammer und der Prager Kaiserhof Rudolfs II. – Ein Tagungsbericht, in: Studia Rudolphina 7, 2007, S. 176-179
  • Weser & Renaissance. Wege durch eine Kulturregion (zusammen mit Rolf Schönlau), Verlag Jörg Mitzkat, 2007
  • Geschichtsbilder zwischen Fakt und Fabel. Nikolaus Marschalks Mecklenburgische Reimchronik und ihre Miniaturen,
    Lemgo: Weserrenaissance-Museum 2006
  • Bildung – Technik – Experiment. Wissen in der Renaissance, Begleitheft zur Kabinettausstellung, 10. April – 9. Oktober 2005, Lemgo: Weserrenaissance-Museum 2005
  • Zwischen Porträt und Historie – das Bildnis der Gräfin Lichtenau von Angelika Kauffmann (zusammen mit Katja Schoene), in: Jahrbuch für brandenburgische Landesgeschichte 56, 2005, S. 195-202

 

Hannes Blieschies

Hannes Blieschies

Biografie
1934 in Neuruppin geboren, seit 1938 in Holzminden, wohnte 1947 – 1955 in Niemanns Villa im Schießhäuser Tal.
Wohnte seit 1992 in Silberborn im Solling. Mitpächter des dortigen Jagdreviers 2003 – 2008

verstorben 18.11.2012

Veröffentlichungen:

  • Waldjahre – Eine Jugend im Solling, Verlag  Jörg Mitzkat, 1999 / 2. Auflage 2000
  • BLIESCHIES, HANNES: Schießhaus und die Waldmühle. Sollinger Heimatblätter Heft 2. Uslar 2006.
  • In den Sollingwäldern – Heimatkundliche Streifzüge, Verlag Jörg Mitzkat, 2007
  • Das Revier am Silberbrunn, Verlag Jörg Mitzkat, 2009
  • Geschichten aus dem Hochsolling. 2. Aufl., Holzminden 2011
  • Denksteine im Solling, Mitautor, Verlag Mitzkat, 2010
  • Im schönsten Wiesengrunde - Quellen, Bäche und Täler im Solling, Verlag Mitzkat 2013
Dirk Bode

Dirk Bode

pensonierter Französischlehrer

Veröffentlichungen:

Im Zeichen des Zebras - Armand Roux, der französische Text wurde von Dirk Bode übersetzt, Verlag Mitzkat 2015

 

http://www.marktspiegel-verlag.de/burgwedel/lokales/nachkriegsbuergermeister-von-domfront-floh-1945-aus-kz-transport-in-celle-d52921.html

Karl Cohnen

Karl Cohnen

Biografie:
1938 in Aachen geboren, Grafikdesigner
1963     Staatl. Abschlussexamen in Grafik-Design, Aachen
1963 - 1972     Lehrer für Grafik in Amsterdam
1972 - 1999     Grafiker in der Geruch- und Geschmackstoffindustrie, Holzminden
seit 1974     Mitglied im Kunstkreis Holzminden
Arbeitsgebiete:     Linolschnitt, Illustration, Zeichnung, Malerei
Publikationen:     Zahlreiche Buchpublikationen u.a. in der Eremitenpresse
Einzelausstellungen:     u. a. in Amsterdam, Haarlem, Aachen, Holzminden, Bad Pyrmont, Hameln

Veröffentlichungen:

  • Der Rattenfänger von Hameln, Verlag Mitzkat, 2003
  • Till Eulenspiegel I + II, Verlag Mitzkat, 2003
  • 'Teufelsmühle und Heiligenberg' nach August Teiwes
  • 'Die Chronik der Sperlingsgasse' von W. Raabe
  • 'Pfisters Mühle' von W. Raabe
  • 'Horacker'  von W. Raabe

 

http://www.cohnen-kunst.de/karl_cohnen/index.html

Gudrun Cohnen-Nussbaum

Gudrun Cohnen-Nussbaum

Biografie

Geboren 1941 in Aachen, heiratete den Maler und Graphiker Karl Cohnen

Graphikdesignerin

1960     Abitur
1960 - 1965     Werkkunstschule Aachen, Abschlussexamen als Grafikerin
1965     Heirat mit Karl Cohnen, 4 Kinder
1965 - 1972     Wohnort Amsterdam
seit 1973     in Holzminden
Arbeitsgebiete:     Linolschnitt, Illustration, Zeichnung, Malerei

Einzelausstellungen:     Weserrenaissanceschloss Bevern, Stadtbibliothek und Stadtmuseum Holzminden, Museum im Schloss Bad Pyrmont, Arche-Galerie Hameln
Gruppenaustellungen:     zahlreiche Ausstellungen u. a. im Bomann-Museum, Celle

Veröffentlichungen:

  • 'Der Rattenfänger von Hameln' 1284-1984, Weserland-Verlag
  • Der Rattenfänger von Hameln, 2. Erweiterte Auflage, Verlag Mitzkat, 2003
  • Das Jahrbuch 2005 für den Landkreis Holzminden, Bd. 23, Verlag Mitzkat 2005
  • Till Eulenspiegel I + II, Zeichnungen und Schriftblätter, Verlag Mitzkat, 2003

 

http://www.cohnen-kunst.de/gudrun_cohnen_nussbaum/index.html

Detlef Creydt

Detlef Creydt

Biografie:
1943 in Einbeck geboren, Studium für das Höhere Lehrfach in Sport/Geografie/Politik.
Referendariat in Oldenburg, anschließend Assessor, Studienrat und Oberstudienrat am Campe Gymnasium Holzminden
1983 – 1990 Mitbegründer und 1. Vorsitzender des Heimat- und Geschichtsvereins Holzminden e.V.

Veröffentlichungen:

  • Stadt Dassel, Heimatkundliche Skizzen, Verlag Mitzkat
  • Zwangsarbeit im Landkreis Holzminden,  4 Bände, Bd 1 - 1993, Bd 2 - 1994, Bd 3 -  1996, Bd 4 -  2001
  • Luftkrieg im Weserbergland, Eine Chronologie der Ereignisse, Verlag Mitzkat, 2. Auflage 2007
  • Begegnungen auf Leben und Tod, Förster und Wilderer im Solling. Jagd-, Wild- und Waldgeschichten im Laufe der Jahrhunderte. Verlag Mitzkat, 2010
  • Denksteine im Solling, Mitautor, Verlag Mitzkat 2010

www.detlefcreydt.de

Eleonore Dehnerdt

Eleonore Dehnerdt

 

geboren 1956 in Urbach, deutsche Schriftstellerin

 

Elisabeth - Die Reformatorin - überarbeitete Ausgabe erschienen im Verlag Mitzkat 2017

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Eleonore_Dehnerdt

http://www.eleonore-dehnerdt.kulturserver.de/

Peter Drews

Peter Drews

geboren 1962 in Holzminden

Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann, Abschluss als Fachverkäufer Schuhhaus Drews GmbH, Holzminden

Studium der Germanistik und Publizistik (M.A.), Freie Universität Berlin

Seit 08/2010 Selbständiger freier Journalist und PR-Berater



Veröffentlichungen:

Die kleine Landeskunde Südniedersachsens - Texte Peter Drews, Verlag Mitzkat 2017

Fotograf Sigurd Elert
Bernhard Gelderblom

Bernhard Gelderblom

Biografie
1943 in Schwetz an der Weichsel geboren
Studium der evangelischen Theologie, Geschichte und Politik
Lehrer am Albert Einstein Gymnasium, Hameln

Geschäftsführer der "Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Hameln e.V."

Historiker, Träger des Bundesverdienstkreuzes am Bande,

 

Veröffentlichungen:

  • Der jüdische Friedhof Hameln, Hameln 1988
  • Sie waren Bürger der Stadt, Die Geschichte der jüdischen Einwohner Hamelns im Dritten Reich, Hameln 1997
  • GELDERBLOM, BERNHARD: Vom Karrengefängnis zur Jugendanstalt. Über 300 Jahre Strafvollzug in Hameln. Holzminden o.J.
  • 'Jüdisches Leben im mittleren Weserraum zwischen Hehlen und Polle', Verlag Mitzkat, 2003
  • 'Am schlimmsten waren das Heimweh und der Hunger', Zwangsarbeit in Hameln', Verlag Mitzkat, 2004
  • 'Ausländische Zwangsarbeit in Hameln und im Landkreis Hameln-Bad Pyrmont', B. Gelderblom,  Mario- Keller-Holte, Verlag Mitzkat 2006
  •  Die Juden von Hameln - von ihren Anfängen im 13. Jahrhundert bis zu ihrer Vernichtung durch das NS-Regime. Verlag Mitzkat 2011
  • 'Die Juden in den Dörfern des Fleckens Salzhemmendorf'', 2013
  • Die Juden von Coppenbrügge, 2016
  • Als Kriegsgefangener und "Displaced Person" 1945 in Hameln - Herausgeber B. Gelderblom, 2015
  • Les Sans-Amour - Die Ungeliebten,2015
  • Hameln - damals & heute, 2017
  • 40 Jahre 'Schlacht um Grohnde' 1977-2017, Texte und Bilder zusammengestellt von B. Gelderblom, 2017

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Bernhard_Gelderblom

Fotograf Frank Grawe

Frank Grawe

Fotograf und Dipl. Geograph
Tätig bei der Landschaftsstation Höxter e.V.

Fotos von ihm sind u.a. im Buch 'Verborgene Schätze zwischen Egge und Weser' zu sehen

 

https://www.kulturland.org/Lieblingsplaetze/Unsere-Botschafter-und-ihre-Lieblingsplaetze/Frank-Grawe/

Günther Grigoleit

Günther Grigoleit

geboren: 1930 Heydekrug, Memelland (Litauen)

 

Diplomfinanzwirt im Zolldienst
geprüfter Graphologe
Theologiestudium
1970 Ordination zum ev. -luth. Pastor
Pfarrerdienste in Kirchengemeinden, Militärseelsorge
Seminare, Volkshochschuldozent
1995 ehrenamtlichen Tätigkeit im Johanniterorden
Er war als Pfarrer, Dozent, Militärpfarrer tätig

Veröffentlichungen:

  • Mein Schweigen singt, Gedichte, Verlag Mitzkat 2010
  • Halte inne,  Aphorismen von G. Grigoleit, Fotografien von J. Borris, Verlag Mitzkat 2013

http://www.juergenborris.de/aktuell/buch-neuerscheinung-halte-inne/

Ilse Hammermeister
Manfred Hausin

Manfred Hausin

Biografie:
1951 in Hildesheim geboren
Studium der Germanistik, Publizistik und Geschichte

»Die Stimme Niedersachsens« veröffentlichte in zahllosen Printmedien, Funk und Fernsehen sowie auf CDs.
Der Vater der „Langen Nacht der Poesie“ erhielt Stipendien, Auszeichnungen und Preise. Seit 1970 sind gut 30 Bücher in kleinen und großen Auflagen erschienen. PEN-Mitglied Hausin hält Lesungen und Kleinkunstabenden in ganz Deutschland, Dänemark, Schweden, Österreich, Italien und Tschechien.

Veröffentlichungen:

  • Erzpoet und Eulenspiegel, Manfred Hausin in Wort, Bild und Dokumenten, Verlag Jörg Mitzkat, Holzminden 2004.
  • Wie der Gemeindedirektor ein „D“ verlor, Die Kreyenfibel, Mitzkat Verlag, Holzminden 2016.

http://www.manfredhausin.de/

Björn Bernhard Kuhse

Björn Bernhard Kuhse

 

geboren in Saalfeld

Studium Chemie/Lehramt an der RWTH Aachen

als Ingenieur tätig; promovierte in Chemie an der Universität Bielefeld; Schriftsteller 

 

Veröffentlichungen:

Wilhelm Haarmann auf den Spuren der Vanille - Verlag Mitzkat 2012

Der Herr der Düfte - Verlag Mitzkat 2014

 

http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Kreis-Hoexter/Hoexter/1786531-Ehrenbuerger-und-Riechstoffpionier-Erster-Roman-ueber-Wilhelm-Haarmann-erschienen-Vanille-macht-Hoexteraner-zum-Multimillionaer

Dieter Krösche

Dieter W.A. Krösche

 

geboren 1939 in Holzminden/Altendorf; Gründung Kranverleih Krösche GmbH

Herausgeber einer Firmenchronik 2014 im Verlag Mitzkat - Der letzte Pionier - Teil I -115 Jahre Unternehmensgeschichte

damals-früher-heute - Der letzte Pionier Teil II - Verlag Mitzkat 2015

 

 

Thomas Krueger

Thomas Krueger

ab 1. März 2018: Geschäftsführer des Niedersächsischen Heimatbundes NHB
ab 01.03.2018: Niedersächsischer Heimatbund e.V.

Frühere Positionen:

  • Leiter Abteilung Touristik, Veranstaltungen der Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Niedersachsen (2016-28.02.2018)
  • Leiter Museum im Schloss der Porzellanmanufaktur Fürstenberg, Niedersachsen (2001-2016)
  • Kulturreferent Gemeinde Flecken Delligsen, Niedersachsen (1994-2000)

http://beta.clio-online.de/researcher/id/researcher-480

Veröffentlichungen:

  • KRUEGER, THOMAS: Zölle und Kartoffeln – Die Märzunruhen 1848 im Grenzgebiet der braunschweigischen Ämter Greene und Eschershausen und des hannoverschen Amtes Alfeld. In: Seeliger, Matthias (Hg.): 1848 - (K)eine Revolution an Weser und Leine. Bielefeld, Gütersloh 1999.

  • KRUEGER, THOMAS: Die Entwicklung der „Gewerbelandschaft Hils“. In: Schlegel, Birgit (Hg.): Industrie und Mensch in Südniedersachsen – vom 18. bis zum 20. Jahrhundert. Schriftenreihe der AG Südniedersächsischer Heimatfreunde. Bd. 16. Duderstadt 2003.
  • Hastenbeck (Hrsg.), Die Wackerhahnsche, Fürstenberg und Wilhelm Raabe. Holzminden 2006.
  • Maroni heiß und lecker; Hans Dieter Flach; Thomas Krueger (Bearb)
  • Die heißen 3; Thomas Krueger;  Andreas Urban (Hrsg.),300 Jahre Kaffe, Tee und Schokolade in Norddeutschland.Verlag Mitzkat 2010.
  • Sammellust (Hrsg.), Eine Einführung in das Sammeln von Porzellan aus Fürstenberg. Verlag Mitzkat2011.
  • Mops! - Eine kleine Kulturgeschichte. Verlag Mitzkat 2012
  • KRUEGER, THOMAS, HILKO LINNEMANN, JÖRG MITZKAT: Spurensuche in der Kulturlandschaft. Wirtschaftsförderung im Weserbergland vor 300 Jahren. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Weserrenaissance Schloss Bevern (mit Fotos von Jörg Mitzkat). Holzminden 2013.
  • Arbeit, Holz und Porzellan, Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel und die Wirtschaftspolitik im 18. Jahrhundert. Der Weserdistrict. Begleitbuch zur gleichnamigen Ausstellung im Museum im Schloss der Porzellanmanufaktur Fürstenberg 23. März bis 06. Oktober 2013. Holzminden 2013.
  • Wilhelm Raabe im Weserbergland, Eine literarische und fotografische Spurensuche. Verlag Mitzkat 2011.
  • Der Ausdruck des Wesentlichen. Porzellan und Keramik von Siegfried Möller.
  • Kristallwunder (Bearb.)

 

Dr. Christian Leiber

Dr. Christian Leiber

 

Eine hoch- bis spätmittelalterliche Glashütte bei Grünenplan, Landkreis Holzminden. Vorbericht über die Grabungen 1978, 1979 und 1983. Jahrbuch für den Landkreis Holzminden Bd. 1. Holzminden 1983.

Archäologische Denkmalpflege im Landkreis Holzminden. Holzminden 1985.

Glasmacherhandwerk im Hils, Hoch-/Spätmittelalter bis frühe Neuzeit. In: Meckseper, C. (Hg.): Stadt im Wandel. Kunst und Kultur des Bürgertums in Norddeutschland 1150-1650. Ausstellungskatalog 2. Stuttgart-Bad Cannstatt 1985.

Fundchronik der Jahre 1982 und 1983. In: Jahrbuch 1985 für den Landkreis Holzminden. Bd. 3. 1986.

Neuere Forschungsergebnisse über hoch- und spätmittelalterliche Glashütten im Hils (Weserbergland). In: Glastechnische Berichte. Jg. 62. Heft 11. 1989.

800 Jahre Glas aus Grünenplan im Hils. Die Zeit der Wanderglashütten. Faltprospekt. Grünenplan. 1990.

Hic officinae vitrariae. Die hoch- und spätmittelalterlichen Glashütten im Hils bei Grünenplan. In: Die Kunde. Neue Folge 41/42. 1991/92.

Fundchronik der Jahre 1988 und 1989. In: Jahrbuch 1990/91 für den Landkreis Holzminden. Bd. 8/9. 1992.

Geschichte der Waldglashütten im Hils. In: 250 Jahre Grünenplan 1744-1994. Beiträge zur Ortsgeschichte. Hg. Ortschaft Grünenplan, Flecken Delligsen. Alfeld (Leine) 1994.

Fundchronik der Archäologischen Denkmalpflege des Landkreises Holzminden für die Jahre 1990 und 1991. In: Jahrbuch 1992/93 für den Landkreis Holzminden. Bd. 10/11. 1994.

Fundchronik der Archäologischen Denkmalpflege des Landkreises Holzminden  für die Jahre 1997 und 1998. In: Jahrbuch 2002 für den Landkreis Holzminden. Bd. 20. 2002.

Arbeit und Leben in mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Glashütten des südniedersächsischen Leine-Weser-Berglandes. In: E. RING (Hg.): Glaskultur in Niedersachsen. Tafelgeschirr und Haushaltsglas vom Mittelalter bis zur frühen Neuzeit. Husum 2003.

Vorbericht über die Ausgrabung einer frühneuzeitlichen Glashütte bei Grünenplan im Hils. In: STEPPUHN, PETER (Hg.): Glashütten im Gespräch. Berichte und Materialien vom 2. Internationalen Symposium zur archäologischen Erforschung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Glashütten Europas. Lübeck 2003.

1. Internationales Symposium zur archäologischen Erforschung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Glashütten Europas in Grünenplan. In: STEPPUHN, PETER (Hg.): Glashütten im Gespräch. Berichte und Materialien vom 2. Internationalen Symposium zur archäologischen Erforschung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Glashütten Europas. Lübeck 2003.

Ausgrabungen an der Holzener Grünglashütte. In: Gemeinde Holzen: Holzen. Chronik eines Dorfes. Holzen 2004.

Studien zur Ur- und Frühgeschichte des Oberweserraumes. Teil 1 (Text), Teil 2 (Katalog u. Tafeln). In: Beiträge zur Archäologie in Niedersachsen. Bd. 9. Rahden 2004.

Fundchronik der Archäologischen Denkmalpflege des Landkreises Holzminden für die Jahre 1999 und 2001. In: Jahrbuch 2005 für den Landkreis Holzminden. Bd. 23. 2005.

Eine alte Glasmanufaktur in Holzen am Ith. In: Archäologische Kommission für Niedersachsen (Hg.): Archäologie in Niedersachsen. Bd. 8. 2005. Oldenburg: Isensee 2005.

Holzen und Pilgrim – Zwei fürstliche Glasmanufakturen des 18. Jahrhunderts im „Braunschweigischen Weserdistrikt“. Jahrbuch für den Landkreis Holzminden Bd. 25. Holzminden 2007.

Mittelalterliche Waldglashütten im Homburgwald bei Eschershausen, Landkreis Holzminden. Jahrbuch für den Landkreis Holzminden Bd. 27. Holzminden 2009, S. 85-92.

Fundbericht Nr. 224 und 225. In: H. Hassmann (Hg.): Nachrichten aus Niedersachsens Urgeschichte. Beiheft 13. Fundchronik Niedersachsen 2006/2007. Stuttgart 2010.

Zur Frage der Existenz von Ein-Ofen-Anlagen unter den hoch- und spätmittelalterlichen Waldglashütten im südniedersächsischen Leine-Weser-Bergland. In: CLEMENS, LUKAS, PETER STEPPUHN (Hg.): Glasproduktion. Archäologie und Geschichte. Beiträge zum 4. Internationalen Symposium zur Erforschung mittelalterlicher und frühneuzeitlicher Glashütten Europas. Trier 2012, S. 63-72.

LEIBER, CHRISTIAN (Hg.): Aus dem Pottland in die Welt. Eine historische Töpferregion zwischen Weser und Leine. Holzminden 2012.

Überfall auf eine Waldglashütte im Hils bei Grünenplan während des Dreißigjährigen Krieges. In: Gärtner, Tobias, Stefan Hesse, Sonja König (Hg.): Von der Weser in die Welt. Festschrift für Hans-Georg Stephan zum 65. Geburtstag. Langenweissbach 2015. S. 277-290.

 

http://www.hgv-hol.de/ag_archaeologie.html

https://de.wikipedia.org/wiki/Christian_Leiber

Burkhard Meier

Burkhard Meier

Biografie
1969 in Lage geboren
Studium der Geschichte und Politikwissenschaft

Leiter der Geschäftsstelle sowie Wissenschaftlicher Referent des Lippischen Heimatbundes seit 2004 zusätzlich als Geschäftsführer.
Autor zahlreicher Artikel, Aufsätze und Bücher zur Regional- und Lokalgeschichte. Begründung der Schriftenreihen „Beiträge zur Geschichte der Diakonie in Lippe“ (bislang sieben Bände) sowie „Lippische Lebensbilder“ (bislang ein Band). Mitarbeiter der Schriftenreihe „Beiträge zur Geschichte der Stadt Lage“ (bislang sieben von 19 Bänden).

Veröffentlichungen:

Schriftleiter der Zeitschrift „Heimatland Lippe“ seit 1998.
Redakteur des Kulturmagazins für Lippe zwischen 2001 und 2004.

Lippe: Geschichte und Geschichten aus dem Land des Hermann, 2008 Verlag Mitzkat

Lippe: Eine spannende Reise durch Natur und Kultur des Lipperlandes in Bild und Text, Verlag Mitzkat

Das Lipperland - Die schönsten Bilder einer hist. Landschaft, Verlag mitzkat

www.lippischer-heimatbund.de

Hermann Multhaupt

Hermann Multhaupt

Hermann Multhaupt, geboren am 7. April 1937 in Beverungen, ist ein Schriftsteller und Redakteur.

nach einer journalistische Ausbildung war er als leitender Redakteur bei verschiedenen Tageszeitungen in Karlsruhe, Mannheim, Offenburg, Ingoldstadt und Baden-Baden und später in einem Wirtschaftsverlag tätig. Von 1979 bis zu seinem Ruhestand im Jahr 2000 arbeitete er als Cefredakteur der Kirchenzeitung Der Dom in Paderborn. Neben seiner journalistischen Arbeit schrieb Multhaupt etwa 70 Bücher.

 

Veröffentlichungen:

  • Von der Weser nach Cat Spring, 2014 Verlag Mitzkat
  • Leberwurst aus Bucheckern, 2016 Verlag Mitzkat
  • Die Herren von Falkenberg, 2017 Verlag Mitzkat

 

 

https://de.wikipedia.org/wiki/Hermann_Multhaupt

Detlef Peipelmann

Detlev Peipelmann

geboren 1948 in Berlin

Studium Klasische und Moderne Malerei, Beufsfachlehrer und Kunstdozent an versch. Institutionen; Ausbilder und Leiter der Malerei in der Königlichen Porzellan Manufaktur in Berlin; Betriebsleiter bei Fürstenberg; Künstler und Dozent

Veröffentlichungen:

Münchhausen-von der Vergangenheit zur Gegenwart, Verlag Mitzkat 2016

 

http://www.peidesign.de/html/presse/index.html

Marrie Powell

Marrie Powell

ist als Übersetzerin tätig.

 

Veröffentlichungen:

'Der große Lindwurm'. Ein Lesebuch aus dem Weserbergland, Verlag Mitzkat 2014

Norbert Radler

Norbert Radler

 

Veröffentlichungen:

  • Der Hellseher, SOKO HX, Verlag Mitzkat 2016
  • Unsterblich schön, SOKO HX, Verlag Mitzkat 2017

 

 

http://www.kriminetz.de/personen/norbert-radler

Christoph Reichardt

Christoph Reichardt

 

ist Lehrer als (Deutsch/Geschichte) am Gymnasium in Beverungen tätig und als Stadtheimatpfleger.

Veröffentlichungen:

Nationalsozialismus im Weserbergland, Aufstieg und Herrschaft 1921 bis 1936, Verlag Mitzkat 2016

 

https://www.hna.de/lokales/uslar-solling/herrschaft-nsdap-neues-buch-ueber-nationalsozialismus-weserbergland-6567585.html

Dieter Rheinländer

Dieter Rheinländer

Im Aufwind des Ith- Luftsport auf den Ithwiesen seit 1930, Verlag Mitzkat 2016

 

http://schloss-bevern.de/pages/schloss-bevern/heimatmuseum.php

Wolfgang Schäfer

Wolfgang Schäfer

Biografie:
1946 in Lippoldsberg/Weser geboren, Studium der Sozialwissenschaften
Lehraufträge am Soziologischen Seminar und am Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie der Universität Göttingen.
Tätigkeiten als Sozialforscher, Bildungsarbeiter und Ausstellungsmacher, seit 1994 Museums- und Archivleiter in Uslar.

Veröffentlichungen:

  • Zwischen Feld und Fabrik. Arbeiteralltag auf dem Dorf von der Jahrhundertwende bis heute, 1986, Mitautor
  • Die Arbeit war ein Kampf. Materialien zur Geschichte der Steinarbeiter im Raum Adelebsen, 1990, Mitautor
  • Die Fabrik auf dem Dorf. Studien zum betrieblichen Sozialverhalten ländlicher Industriearbeiter, 1990, Mitautor
  • Betriebsbesetzung: Der kurze Traum von der Solidarität? Voraussetzungen, Verlaufsformen und Auswirkungen einer spektakulären Arbeitskampfform, am Beispiel der Firma Spänex – Wilhelm & Sander Uslar, 1991
  • Von der Werkbank zum Computer. Bilder, Berichte und Dokumente zur Sozialgeschichte der Sollinger Holzarbeiter, 1993, Mitherausgeber und Mitautor
  • Der Traum vom kleinen Glück. Die Solling-Region in den 50er Jahren, 1998, Herausgeber, Verlag Mitzkat
  • Waldleben. Leben und Arbeiten im Sollinger Wald, 2000, Mitherausgeber und Mitautor, Verlag Mitzkat
  • Rebellen des Waldes. Wilderer im Solling, 2004
  • Heimatfronten. Kriegsalltag im Solling, 2005, Herausgeber, Verlag Mitzkat
  • Die Sollinger. Lebenswege im Uslarer Land, 2006, Verlag Mitzkat
  • Kaisers Zeiten. Das Uslarer Land um 1900, 2008, Mitautor und Mitherausgeber, Verlag Mitzkat
  • Das andere Alfeld. Industriekultur im Leinetal, 2008, Mitautor, Verlag Mitzkat
  • W. Schäfer, Maren Teueberg, Das Wirtshaus im Solling. Bilder, Berichte und Geschichten aus der Kneipe, 2013
  • Nationalsozialismus im Weserbergland, Reichardt, Schäfer
  • Wir lassen uns nicht schlagen!- Die Geschichte des TSV Lippoldsberg
Rolf Schönlau

Rolf Schönlau

Biografie
1950 in Paderborn geboren, Studium der Literaturwissenschaften und Psychologie
Seit 1993 ansässig in Schlangen
Tätig als freiberuflicher Autor und Pressesprecher des Weserrenaissance-Museums Schloß Brake in Lemgo.
Dr. Rolf Schönlau erhielt 2000 den Literaturpreis der Stadt Georgsmarienhütte und wurde 2004 zum Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb eingeladen.

Veröffentlichungen (Auswahl):

Weser & Renaissance, Michael Bischoff; Rolf Schönlau; Verlag Mitzkat 2007

Mondreisen. Von Lukian bis Wikitravel, Verlag Mitzkat 2015

Kinderbücher:

  • Heisses Eisen, Verlag an der Este, Buxtehude 1990
  • Die Euro-Kids, Wienand-Verlag, Köln 1998
  • Wladimir & Waldemar, in: Und die Fische zupfen an meinen Zehen, Reiner Engelmann (Hg.), Verlag Sauerländer, Düsseldorf 2002

Erzählungen und Novellen:

  • Die Kaventsmänner, in: Zeit-Magazin Nr. 33, Hamburg 1995
  • Ohne Worte, in: Leselust, WDR 3 Mosaik, Dittrich-Verlag, Köln 1999
  • Das Verblendwerk, in: Sterz Nr. 82, Graz 2000
  • Schuss – Gegenschuss, in: Wespennest, Wien 2007
  • Staub, in: Entwürfe 54, Zürich 2007
  • Nölting oder Die Erfindungsfolter, Dielmann-Verlag, Frankfurt a.M. 2008

https://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Sch%C3%B6nlau

J. F. Schröder

J. F. Schröder

Geboren 1958 in Westerstede

Schriftsetzer; Drucktechniker

Veröffentlichungen:

Apokalypse 1626, Mitten im Dreißigjährigen Krieg zwischen Harz und Weser, Verlag Mitzkat 2014

Peter Schütze

Peter Schütze

 

Geboren 1948 in Detmold

ist ein deutscher Autor, Literaturwissenschaftler, Dramaturg und Rezitator. Arbeitsgebiete: Essay, Prosa, Theaterstück, Übersetzung

Auszeichnungen/Ehrungen/Preise (Auswahl): Alfred Müller-Felsenburg-Preis für aufrechte Literatur, Hagen (2001, gemeinsam mit Anna Maria Sigmund).

Veröffentlichungen (Auswahl): Zur Kritik des literarischen Gebrauchswerts (1975). Abgefackelt, Theaterstück (1993, Fischer, gemeinsam mit Christoph Rösner). Fritz Kortner (1994, Rowohlt). Mit 17 hat man noch Träume, Revue (2002, gemeinsam mit Christoph Rösner). August Strindberg, Mit Selbstzeugnissen und Bilddokumenten (2002, Rowohlt).

Die Brüder des Löwen. Eine westfälische Chronik aus dem 12. Jahrhundert, Verlag Jörg Mitzkat 2014

https://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Sch%C3%BCtze

 

Robert Slawski

Robert Slawski

Biografie:
1958 geboren
Studien in Geschichte und Geografie, seit 1983 als Dozent tätig in der Erwachsenenbildung

Veröffentlichungen:

  • Ostfalen Landschaft zwischen Harz und Heide, Verlag Mitzkat, 2007
  • Im Zeichen des Löwen, Herzog Heinrich der Löwe und seine Zeit, Lebensbilder, Spuren, Zeugnisse, 
  • Mit dem Rad rund um Braunschweig, Fahrradführer, Zelter Verlag 2004
  • Die Königspfalz Werla, Forschungsreise in das 10. Jahrhundert, Zelter Verlag 2005

http://robert.cyty.com/rs/publikationen.html

Dieter Strümpel

Dieter Strümpel

 

Der ehemalige Hochschulprofessor Dieter Strümpel (1936-2016) war in der Weserstadt Holzminden bis an sein Lebensende künstlerisch und literarisch aktiv.

Silberborn. Durch die Zeiten, durch das Jahr, Verlag Mitzkat 2011

Nachdenken über das Alter. Erlsenes und Erdachtes, Verlag Mitzkat 2016

Roland Thiel

Roland Thiel

Geboren 1940 in Sagan (Schlesien)

gelernter Industrie-Kauffmann, jetzt Rentner und "selbsternannter Fußballgott :)))"

 

Als der Jubel vom Jahnplatz noch durch Holzminden hallte. Holzmindens Fußballgeschichte in Bildern- zusammengestellt von Roland Thiel, unter der Verwendung der Bild-Sammlung von Karl-Heinz Friedrich, Verlag Mitzkat 2017

Helmut Trunz

Helmut Trunz

Biografie
"Als gebürtigem Braunschweiger liegt mir meine Heimatstadt und die mit ihm eng verbundene Welfenfamilie am Herzen, als jahrzehntelanger Frankfurter war ich aus beruflichen Gründen eng mit der Lufthansa und dem Frankfurter Flughafen verbunden.
Das Schreiben in allen denkbaren Facetten ist seit Jahrzehnten mein Metier, vom Drehbuch bis zum Bildband, der schließlich auch nicht ohne Texte auskommt."

2011 verstorben

"Als ehemaliger Mitarbeiter von Rollei in Braunschweig gehört auch die Fotografie zu meinen bevorzugten Interessen, viele der in meinen Büchern veröffentlichten Aufnahmen wurden von meinen Linsen auf Film oder Chip gebannt.
Auch mehrere Semester Architektur an der Technischen Universität in Braunschweig haben Spuren hinterlassen, die sich dann irgendwann in Publikationen wiederfinden."

Veröffentlichungen:

  • Welfenschlösser in Nord- und Westdeutschland Mitzkat, Holzminden 2006
  • Welfenkalender Mitzkat, Holzminden 2007
  • Die Beverns Niemeyer, Hameln 2008
  • Pionierleistungen der deutschen Luftfahrtindustrie bis 1945 Motorbuch, Stuttgart 2007
  • Die Geschichte der Lufthansa Geramond, München 2008
  • Westfalen, im Februar 2008 Helmut Trunz
  • Der Geramond-Verlag hat Helmut Trunz zum "Autor des Monats" (März 2008) ernannt.
Peter-Christian Wegner

Peter-Christian Wegner

  • Melchior Grossek. Das künstlerische Werk eines Beliner Priesters, Verlag Mitzkat 2006
  • Literatur auf Porzellan und Steingut und in anderem Kunsthandwerk. Verlag Jörg Mitzkat  2012.

 

 

http://literaturkritik.de/id/17054

https://www.zvab.com/buch-suchen/autor/wegner-peter-christian/

Matthias Seeliger

Dr. Matthias Seeliger

  • Die Welt in Bildern. Sammelbilder von den 20er Jahren bis zur Gegenwart. Holzminden 1991.
  • (Hg.): 1848 - (K)eine Revolution an Weser und Leine. Bielefeld 1999.
  • Garnisonstadt Holzminden. Die Geschichte der Kaserne seit 1913. Holzminden 2001.
  • Jahrbücher des LK Holzminden
  • An der Schwelle zum 20. Jahrhundert. Holzminden im Kaiserreich
  •  Dorothea Brockmann OSB, Scherenschnitte, Kinderbücher, Gebrauchsgraphik

http://www.hgv-holzminden.de/bibliothek.html

 

Ernst Würzburger

Ernst Würzburger

Geboren 1942 in München, als freier Journalist und Autor tätig

Veröffentlichungen:

  • Höxter: Verdrängte Geschichte. Zur Geschichte des Nationalsozialismus einer ostwestfälischen Kleinstadt. Verlag Mitzkat 2014
  • Der letzte Landsberger. Amnestie, Integration und die Hysterie um die Kriegsverbrecher in der Adenauer-Ära. Verlag Mitzkat 2015.
  • Zwangsarbeit im Kreis Höxter. Fremdarbeiter, Displaced Persons, Heimatlose Ausländer. Verlag Mitzkat 2016.

 

http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/hoexter/20972736_Ernst-Wuerzburger-schreibt-ueber-Zwangsarbeit-im-Kreis.html?em_cnt=20972736

http://www.nw.de/lokal/kreis_hoexter/hoexter/9775620_Verdraengte-Geschichte-neu-aufgelegt.html?em_cnt=9775620

Hubertus Zummach

Hubertus Zummach

 

Geboren am 08.05.1939 in Cottbus in der Mark Brandenburg
Abitur am Goethe-Gymnasium in Einbeck. Danach Studium für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen, sowie Ergänzungsprüfung für das Lehramt an Realschulen an der PH-Göttingen, danach Ergänzungsstudium für das Lehramt an Gymnasien an der Uni Göttingen, mit Abschluss aller Hauptseminarscheine.
Kontaktstudium in Göttingen mit der Qualifikation zum Mentor. Nach 40 Dienstjahren, seit 2001 im Ruhestand, und derzeit als Publizist und freier Schriftsteller tätig

 

  • Zu Gast im Reich des Wilden Jägers.Impressionen um die Jagd. Verlag Mitzkat 2008
  • Ruina Mundi. Rainald von Dassel des Heiligen Römischen Reiches Erz- und Reichskanzler. Verlag Mitzkat 2012.
  • Judenblut. Eine spannende Zeitreise durch das Mittelalter, Velag Mitzkat 2017

https://www.jpc.de/s/hubertus+zummach