Die Brüder des Löwen

Kurzbeschreibung

Blick ins Buch

Brüder des Löwen Macht- und Klostergeschichte im Mittelalter aus der Perspektive einer Frau: Lutrudis, Tochter des Widekind von Schwalenberg, blickt auf die Zeit zwischen 1128 und 1186 zurück. 1128 hat sie als kleines Mädchen die Gründung des Klosters Marienmünster nahe der Reichsabtei Corvey miterlebt, 1185/86 stiftet Lutrudis gemeinsam mit ihrem Sohn Widukind von Rheda und dessen Waffenbruder Bernhard zur Lippe das Kloster Marienfeld im Münsterland. Dieser Zeitraum war für die Entstehung des Herzogtums Westfalen von entscheidender Bedeutung – die Grafen und der Burgadel suchten mit Hilfe der Kirche Einfluss und Besitz zu erweitern und Herzog Heinrich der Löwe stieg zum mächtigsten Reichsfürsten auf. Die „Brüder“ des Löwen, seine westfälischen Vasallen und Lehnsmänner stehen mit ihrer Treue und ihrem Verrat im Mittelpunkt des Romans. dessen Handlung in der Liebes- und Lebensgeschichte Lutrudis‘ reflektiert wird. „Die Brüder des Löwen“ von Peter Schütze bieten nicht nur wesentliche Ausschnitte regionaler Geschichte, sondern darüber hinaus ein farbiges Abbild jener großen Zeit politischer Umwälzungen, auf die der Schatten zweier großer Potentaten fällt: Friedrich Barbarossa und Heinrich der Löwe.

978-3-940751-84-3
Peter Schütze, Brody Neuenschwander, Jörg MItzkat, Wolfgang Noltenhaus
225 mm
153 mm
394 g
Hardcover, Softcover / Belletristik/Historische Romane, Erzählungen
Eine westfälische Chronik aus dem 12. Jahrhundert
07.2014

Hier geht's zur Leseprobe

14,80 inkl. MwSt.

Zurück