Dezember 2019

Schafgeschichten für Kinder

Die Region um Solling, Leine und Weser ist ländlich geprägt. Schafe, die als landwirtschaftliche Nutztiere Ende des 20. Jahrhunderts fast aus der Landschaft verschwunden wären, sind in den vergangenen Jahren wieder öfter in der Landschaft zu erblicken. Sie dienen nun vor allem der Landschaftspflege. Durch die Beweidung mit Schafen werden die Wiesentäler im Solling oder Weiden an den Berghängen vor der Verbuschung und Bewaldung bewahrt. So bleibt die strukturreiche alte Kulturlandschaft des Weser- und Leineberglandes als besonders artenreicher Lebensraum erhalten.

Insofern passen Geschichten über Schafe ganz hervorragend in das Programm des Verlages Jörg Mitzkat. Neben "So Anders" haben Autor Gerd Wolf und Illustratorin Martina Spangenberg nun das zweite Kinderbuch mit Schafen als Protagonisten veröffentlicht: "Heinrich" ist die Geschichte von einem Schaf, das von Hand aufgezogen werden muss. Während sich die Bäuerin liebevoll um den kleinen Schafbock kümmert, findet Sohn Alois das neue Haustier eher peinlich. Nach einiger Zeit kommt der Bauer zu dem Schluss, dass Heinrich nun groß genug sei, um wieder zu der Schafherde in den Stall und auf die Weide zurückkehren zu können, doch da geschieht etwas bis dahin Unvorstellbares ...

Während "So Anders" eher in Form einer Parabel von den Ereignissen auf einer Schafweide erzählt, bei denen es um die Integration eines fremden Schafes geht, bietet "Heinrich" eine geradezu fantastische Geschichte, die beim Vor- oder Selberlesen viel Spaß bereitet. Den liebevollen und fein gezeichneten Illustrationen von Martina Spangenberg merkt man an, dass sich die künstlerisch aktive Tierärztin mit Schafen bestens auskennt.

Die beiden schön gestalteten Kinderbücher eignen sich zum Vorlesen für Kinder im Vorschulalter und in den ersten Schuljahren sowie zum Selberlesen für Kinder ab 9 Jahren. Die quadratischen fest gebundenen Bücher sind für 14,80 € ab sofort direkt beim Verlag oder im Buchhandel erhältlich.

2019 von Jörg Mitzkat (Kommentare: 0)

Über Land und Stein

Die Gewinnung und Verarbeitung von Sandstein haben im Weserbergland eine sehr lange Tradition. In einem recht eng umrissenen Gebiet um die Sandsteinvorkommen von Solling und Vogler wurde das rötlichbraune Gestein für nahezu jeden Zweck eingesetzt – vom Futtertrog über Treppenstufen, Dachplatten und Fassadenbehänge bis hin zu Grabskulpturen. Diese vielfältige Verwendung des regionalen Rohstoffes zeugt von der ursprünglichen Wirtschaftsform und hat die Kulturlandschaft Weserbergland jahrhundertelang geprägt. Der Bauboom in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts hat die Dörfer und Städte des Weserberglandes verändert, aber an vielen Stellen ist die Prägung durch den Sandstein noch erkennbar. 

Autorin Birgit Czyppull und Fotograf Jörg Mitzkat haben sich auf die Spur des Sollingsandsteins begeben. Das Buch „Über Land und Stein“, das in der Schriftenreihe „Bilder und Texte aus Südniedersachsen“ des Landschaftsverbandes Südniedersachsen erscheint, ist nun in aktualisierter Form neu aufgelegt worden. Neben eindrucksvollen Fotografien aus dieser bemerkenswerten Kulturlandschaft und Texten zur Verwendung und Gewinnung des Sandsteins bietet das schön gestaltete Buch auch grundlegende Informationen zur Geschichte dieser Region. Das Buch „Über Land und Stein – Kulturlandschaft Weserbergland vom Sollingsandstein geprägt“ ist somit ein individuelles Porträt dieser Region.

Die Autoren machen allerdings auch darauf aufmerksam, dass durch die Auswahl der Fotografien ein Eindruck von Geschlossenheit vermittelt wird, den man heute nur noch an wenigen Stellen finden kann. Gezeigt wird also eine Landschaft, die in dieser Anmutung nicht mehr vorzufinden ist. Autoren und Herausgeber wünschen sich, dass dieses Buch dabei helfen kann, Menschen für den Gebrauch und vor allem auch für den Erhalt und Schutz des Sandsteins als Baumaterial zu gewinnen.

Mit Lesen und Betrachten von Büchern ein tieferes Verständnis für die Region, die Besonderheiten der Landschaft und für geschichtliche Zusammenhänge zu schaffen, das ist das Ziel des Verlages Jörg Mitzkat. Das Buch „Über Land und Stein“ ist sozusagen prototypisch für dieses Anliegen. Aus diesem Grund lag es nahe, dieses Buch mit neuen Fotos und in verbesserter Druckqualität zum Verlagsjubiläum neu aufzulegen. 

2019 von Jörg Mitzkat (Kommentare: 0)