Stopfkuchen

Kurzbeschreibung

Wilhelm Raabes 1891 veröffentlichter Roman „Stopfkuchen“ trägt den Untertitel „Eine See- und Mordgeschichte“. Tatsächlich schreibt Raabes Ich-Erzähler Eduard ein Tagebuch auf hoher See – nämlich auf der Rückfahrt in seine Wahlheimat Südafrika – und dieses Tagebuch behandelt auch einen Mordfall, von dessen Hintergründen er bei seinem vorangegangenen Besuch in der alten Heimat erfahren hat, aber der eigentliche Gegenstand des Romans ist ganz und gar nicht abenteuerlich, es geht um das „sogenannte heimische, vaterländische Philisterleben“, dessen Abgründen Eduard in Deutschland begegnet war.

978-3-959540-71-1
, Karl Cohnen
220 mm
150 mm
Hardcover, Softcover / Belletristik/Historische Romane, Erzählungen
Holzmindener Leseausgaben von Wilhelm Raabe, Bd.7
13.03.2019
16,80 inkl. MwSt.

Zurück