Von der Holzwarenfabrik zur Herlag - Die Kaufmannsfamilie Löwenherz aus Lauenförde

Kurzbeschreibung

Die jüdische Familie Löwenherz ließ sich vor mehr als 300 Jahren in Lauenförde nieder, um Handel zu treiben. Nach der Aufhebung der Beschränkungen für Juden begann Herr Löwenherz mit wachsendem Erfolg, Kinder- und Gartenmöbel herzustellen.
Dieses Buch zeichnet die Entwicklung der Lauenförder Holzwarenfabrik sowie den Werdegang der Familien Löwenherz und Rose nach. In der Zeit des Nationalsozialismus wurden beiden Familien die Lebensgrundlage entzogen. Einigen Familienangehörigen gelang die Emigration, viele wurden von den Nazis ermordet und manche, wie Toni Löwenherz, in den Freitod getrieben. Die Villa Löwenherz und der jüdische Friedhof sowie der Löwenherz-Platz im Ortszentrum erinnern heute an die für die Geschichte Lauenfördes so bedeutende Familie. Dieses Buch setzt ihr ein weiteres Denkmal.

978-3-95954-113-8
Detlev Herbst
17,5 mm
24,7 mm
508 g
Weserbergland

 

20,00 inkl. MwSt.

Zurück