Die Juden von Coppenbrügge

Kurzbeschreibung

Dieses Buch ist den ehemaligen Coppenbrügger Juden gewidmet, von denen niemand, der die Vertreibung in der NS-Zeit überlebte, in seine Heimat zurückgekehrt ist. Bernhard Gelderblom hat ihre Lebenslinien und Schicksale – soweit möglich – lebendig werden lassen. Das ehemals reiche jüdische Leben im Ort ist verschwunden. Es musste für dieses Buch mühsam rekonstruiert werden. Die Abbildung auf der Umschlagrückseite zeigt Ruth Levy, deren Schicksal die Menschen in Coppenbrügge beschäftigt hat. Nachdem sie vergeblich ihre Auswanderung betrieben hatte, wurde sie 1941 deportiert. Angeblich hatte sie im KZ im Ghetto Riga ein Verhältnis mit dem nichtjüdischen Lagerarzt und sei nach der Entdeckung erschossen worden.

978-3-959540-17-9
Bernhard Gelderblom
210 mm
148 mm
505 g
Taschenbuch / Geschichte/20. Jahrhundert (bis 1945)
10.11.2016
19,80 inkl. MwSt.

Zurück