Jahrbuch für den Landkreis Holzminden / Jahrbuch 2010/2011

Kurzbeschreibung

Jahrbuch Bd 28/29 (2010/2011)

Inhalt

Konrad, Volker: „Häufig“ oder „selten“? Das Abend-Pfauenauge in Holzminden.    S. 1–10
Hörmann, Dieter: Der Straußenfarn (Matteuccia struthiopteris) im Steimketal bei Meinbrexen.     S. 11–14
Kaufmann, Jens Th.: Familie und Verwandtenkreis von Christian Heinrich Behm, Generalsuperintendent in Holzminden und Abt zu Amelungsborn (1662-1740).   S. 15–35
Drope, Hartwig: Obertelegraphist Kortenbeil – Lebensschicksal eines Beamten im 19. Jahrhundert.   S. 37–40
Kieckbusch, Klaus: Zur Teilnahme auch jüdischer Soldaten aus Holzminden und Stadtoldendorf an den Feldzügen gegen Dänemark in den Jahren 1848/49.       S. 41–70
Seeliger, Matthias: Parteibuchbeamte in der Weimarer Republik – das Beispiel „Landeserziehungsanstalt Bevern“.    S. 71–92
Jahns, Werner: Köhlerei und Torfabbau im braunschweigischen Anteil des Sollings.      S. 93–112
Jahns, Werner: Der Sportplatz am Unteren Teich („Jahnplatz“) in Holzminden.   S. 113–120
Reuschel, Andreas: Die Ithklippen im Wandel der Zeit – Wanderziel, Kletterziel, Naturschutz?    S. 121–136
Küntzel, Andreas: Die romanische Stadtkirche St. Nikolai in Bodenwerder – Ein Rekonstruktionsversuch.     S. 137–148
Seeliger, Matthias: Vor 125 eingeweiht, vor 65 Jahren zerstört: Weserbrücke Holzminden.    S. 149–156
Seeliger, Matthias: Erfolglos geblieben: Der „Verein zur Erschließung des Sollings“.     S. 157–162
Seeliger, Matthias: „Ein Schmuckstein neuzeitlicher und doch durchaus bodenständiger Bauweise“: das Finanzamt Holzminden.     S. 163–170
Bibliographie zur Geschichte des Landkreises Holzminden, 2009/2010 (mit Nachträgen), bearb. v. Matthias Seeliger.    S. 171–185

978-3-940751-33-1
210 mm
150 mm
515 g
Hardcover, Softcover / Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
12.2010
14,80 inkl. MwSt.

Zurück