Begegnungen auf Leben und Tod: Förster und Wilderer im Solling

Kurzbeschreibung

Mit diesem Buch legt Detlef Creydt erstmals eine umfassende Darstellung der Wilderei im Solling vom ausgehenden Mittelalter bis heute vor. Neben dem Harz stellt der Solling das größte zusammenhängende Waldgbiet Norddeutschlands dar. Der hier vorhandene Wildreichtum wurde seit jeher geschätzt, auch von Wilddieben. Bis in unsere Zeit wird illegal Jagd auf Rehe, Hirsche und Wildschweine gemacht. Förster haben mit Waffengewalt sehr konsequent die Wilddiebe verfolgt. Diese Konfrontation mit den Gesetzesbrechern bedeutete oftmals ein Kampf auf Leben und Tod, der im Laufe der Jahrhunderte dutzende Todesopfer auf beiden Seiten forderte. In akribischer Archivarbeit hat Detlef Creydt die mit Waffen ausgetragene Auseinandersetzung erforscht und dokumentiert.

978-3-940751-31-7
Detlef Creydt,
245 mm
180 mm
898 g
Hardcover, Softcover / Sachbücher/Politik, Gesellschaft, Wirtschaft/Sonstiges
Jagd-, Wild-, und Waldgeschichten im Laufe der Jahrhunderte
22.11.2010
22,50 inkl. MwSt.

Zurück