Im Aufwind des Ith

Kurzbeschreibung

Der niedersächsische Höhenzug Ith ist einer der bekanntesten Segelflugplätze Deutschlands. Dieser informative Bildband beleuchtet die fast 
90-jährige facettenreiche Geschichte des Flugbetriebs auf dem Ith. Es ist ein Buch über die Geschichte und Faszination des Fliegens. 
Daneben wird aber auch deutlich, dass gerade die Fliegerei von den Ent­wicklungen der Zeitgeschichte betroffen ist. Schon wenige Jahre nach den abenteuerlichen ersten Versuchen von Flugpionieren auf den Ithwiesen ­nahmen die Nationalsozialisten das Gelände in ihren Besitz und installierten dort eine Segelflugschule, die im Laufe der Jahre zur »Reichssegelflugklubschule« ausgebaut wurde. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges übernahm die britische Royal Air Force das Segelfluggelände. In den 1950er-Jahren 
wurde schließlich das alliierte Flugverbot für Deutschland gelockert und es begann wieder ein normaler Flugbetrieb. Große Flugtage Ende der 1960er- und Anfang der 1970er-Jahre zogen schließlich zehntausende Besucher an.

 

978-3-959540-11-7
Christian Leiber, Heinz-Dieter Rheinländer, Markus Rheinländer
297 mm
210 mm
Hardcover, Softcover / Geschichte/Regionalgeschichte, Ländergeschichte
Luftsport auf den Ithwiesen seit 1930
23.05.2016

Hier geht's zur Leseprobe

19,80 inkl. MwSt.

Zurück